Datenschutzbestimmung KDG

Allgemeine Hinweise zur Datenschutzerklärung

Stand 25.05.2018

Wir  freuen wir uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unseren Einrichtungen und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein ernstes Anliegen. In allen deutschen kirchlichen Dienststellen gelten für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG) (einsehbar unter: https://www.bistum-eichstaett.de/generalvikariat/datenschutz/) sowie die sonstigen anzuwendenden kirchlichen und staatlichen Datenschutzvorschriften. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Website informieren.
Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und –erklärungen.

Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten wie in allen kirchlichen Anordnungen im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

„Communicare“ bezeichnet den vertragsgegenständlichen Dienst bzw. den/die Betreiber.
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist ein zentrales Anliegen.
Mit diesen Datenschutzbestimmungen sollen Sie darüber informiert werden, wie Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen von Communicare verarbeitet werden und wie Sie diese Daten mit anderen Nutzern austauschen können.
Für die Anwendungen Communicare-Applikationen gelten zusätzliche Datenschutzbestimmungen, die Sie auf den betreffenden Internetseiten der Anwendungen abrufen können.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Bistum Eichstätt
Bischöfliches Ordinariat
Generalvikar Isidor Vollnhals
Luitpoldstr. 2, 85072 Eichstätt
Postfach 13 54, 85067 Eichstätt


Tel. (08421) 50-0
E-Mail: info@bistum-eichstaett.de
USt-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE811467714

Das Bistum Eichstätt ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Generalvikar Isidor Vollnhals.

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Bayer. (Erz-)Diözesen (Datenschutzaufsicht):
Herr Jupp Joachimski
Rochusstraße 5
80333 München

Telefon: 089/2137-1796
Telefax: 089/2137-1585
E-Mail: jjoachimski@eomuc.de

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter:
Herr Gerhard Berling
Zweigstr. 31
82194 Gröbenzell

Telefon: 01728457989
E-Mail: datenschutzberlig@bistum-eichstaett.de

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient § 6 Abs. 1 lit. b KDG als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient § 6 Abs. 1 lit. c KDG als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der das Katholische Datenschutzzentrum unterliegt, dient § 6 Abs. 1 lit. d KDG als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient § 6 Abs. 1 lit. e KDG als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Katholischen Datenschutzzentrums oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient § 6 Abs. 1 lit. g KDG als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
 

1. Grundprinzipien von Communicare bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Es gelten folgende Grundsätze beim Schutz Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Communicare erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG)
  • Communicare nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um Ihnen die Inanspruchnahme der registrierungspflichtigen Internet-Dienste von Communicare zu ermöglichen. In keinem Fall wird Communicare Ihre personenbezogenen Daten zu Werbe- oder Marketingzwecken oder unbefugt zu anderen Zwecken Dritten übermitteln (das heißt zum Beispiel zur Kenntnis geben oder weitergeben)
  • Mit Ausnahme einiger genereller Angaben über Ihre Person entscheiden Sie selbst, welche der von Ihnen bei Communicare im Profil eingegebenen personenbezogenen Daten durch andere Communicare-Mitglieder eingesehen werden können (vgl. Ziffer 3. dieser Datenschutzbestimmungen.).

 

2. Feststehende Begriffe dieser Datenschutzbestimmungen

Communicare verwendet in diesen Datenschutzbestimmungen bestimmte feststehende Begriffe, die Sie kennen sollten:

  • "Personenbezogene Daten" sind alle Einzelangaben über Ihre persönlichen oder sachlichen Verhältnisse.
  • Die Websites, auf denen Communicare die Communicare-Dienste anbietet, werden insgesamt die "Communicare-Websites" genannt.
  • Die zu den Anwendungen des Dienstes Communicare gehörenden Kontakt- und Kommunikationsforen werden "soziales Netzwerk" genannt.
  • Die Seite der Communicare-Websites, auf der Communicare die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß Ihren Angaben und Ihrer Zustimmung im sozialen Netzwerk darstellt, wird "Profil" genannt.
  • Die mit einem sichtbaren Profil im sozialen Netzwerk registrierten Nutzer werden die "Communicare-Mitglieder " genannt.
  • Die auf den Communicare-Websites angebotenen registrierungspflichtigen Dienste werden die "Communicare-Dienste" genannt.
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie bei der Registrierung für die Communicare-Dienste eingeben müssen (Pflichtfelder), werden als "Registrierungsangaben" bezeichnet.
  • "KDG" wird erlassen aufgrund des verfassungsrechtlich garantierten Rechts der Katholischen Kirche, ihre Angelegenheiten selbstständig innerhalb der Schranken des für alle geltenden Gesetzes zu ordnen und zu verwalten. Dieses Recht ist auch europarechtlich geachtet und festgeschrieben in Art. 91 und Erwägungs-grund 165 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) – EU-DSGVO, Art. 17 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV). In Wahrnehmung dieses Rechts stellt dieses Gesetz den Einklang mit der EU-DSGVO her.
  • "Cookies" sind kleine Dateien, die es uns ermöglichen, auf Ihrem Endgerät spezifische, auf Sie, den Nutzer, bezogene Informationen zu ermitteln. Die Speicherung von Cookies können Sie über Ihre Browser-Einstellungen verhindern.
  • "Profiling" bedeutet gemäß § 4 Ziffer 5 KDG jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  • "Drittland" Ein Land außerhalb der EU.

 

3. Was weiß Communicare von Ihnen, was erlauben Sie Communicare und den Communicare-Mitgliedern und was passiert mit Ihren personenbezogenen Daten?

3.1 Registrierungsangaben

Damit die Communicare-Dienste funktionieren, muss Communicare bei Ihrer Registrierung bestimmte personenbezogene Daten von Ihnen als Ihre Registrierungsangaben erheben und diese verarbeiten. Dies sind zunächst einmal die folgenden Daten:

  • Vorname
  • Nachname
  • Geschlecht (fakultativ)
  • E-Mail Adresse
  • Geburtstag (fakultativ)
  • Bistum
  • Institution
  • Passwort

Sichtbarkeit
Ihr Passwort sind für die Communicare-Mitglieder in keinem Fall und zu keinem Zeitpunkt einsehbar. Communicare wird diese Daten in keinem Fall an Dritte weitergeben und/oder diese Dritten sonst wie zur Kenntnis geben.
Von den Angaben im Profil sind für andere Communicare-Mitglieder folgende immer und uneingeschränkt einsehbar:

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail Adresse

Speicherdauer
Wir löschen diese Daten, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogene Daten ist § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

3.2 Freiwillige Angaben im Profil

Neben den Registrierungsangaben können Sie auf freiwilliger Basis zusätzliche Angaben (im Folgenden "freiwillige Angaben" genannt) in Ihrem Profil machen, die es anderen Communicare-Mitgliedern ermöglichen, Sie besser kennenzulernen und Sie so als passenden Geschäftskontakt auszuwählen. Die gemachten Angaben sind für alle Communicare-Mitglieder sichtbar. Zu den freiwilligen Angaben zählen derzeit z.B.: Ihre privaten bzw. geschäftlichen Projekte, Ihre privaten bzw. geschäftlichen Kontaktmöglichkeiten, Ihre persönliche Vorstellung (Vita), Ihre persönlichen Schlagwörter anhand derer Sie Communicare-Mitglieder finden können, etc. Sie können auch ein Foto von sich hoch laden, wenn Sie das wünschen.
Ihre freiwilligen Angaben im Profil werden nach der Eingabe für alle anderen Communicare-Mitglieder sichtbar.
Sie können freiwillige Angaben jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die betreffenden Angaben in Ihren Profildaten löschen.

Sichtbarkeit
Ihre optionalen Angaben werden nach der Eingabe für alle Nutzer im sozialen Netzwerk sichtbar. 

Speicherdauer
Sofern Sie die Daten nicht bereits selbst gelöscht haben, löschen wir diese, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

3.3 Ihr Profil, Kontaktmanagement und private Nachrichten

Alle Communicare-Mitglieder können Ihr Profil aufrufen und neben diesen Angaben auch all Ihre freiwilligen Angaben einsehen.
Diejenigen Communicare-Mitglieder, die Sie um persönliche Kontaktaufnahme bitten, werden in Ihrem Profil in einer Kontaktliste gespeichert.
Sofern ein Communicare-Mitglied Ihre Kontaktanfrage bestätigt, handelt es sich bei diesem Communicare-Mitglied für Sie um einen so genannten "bestätigten Kontakt". Bestätigte und unbestätigte Kontakte werden getrennt erfasst. Andere Communicare-Mitglieder können immer nur Ihre bestätigten Kontakte einsehen.
Andere Communicare-Mitglieder können Ihnen private Nachrichten senden, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Sichtbarkeit
Die folgenden der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Kontaktdaten werden in Ihrem Profil für alle Communicare-Mitglieder einsehbar dargestellt:

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail Adresse

Andere Nutzer im sozialen Netzwerk können immer nur Ihre bestätigten Kontakte sehen.
Private Nachrichten können niemals von anderen Personen als den an der Kommunikation beteiligten Personen eingesehen werden.

Speicherdauer
Wir löschen diese Daten, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen.
Bei den Empfängern Ihrer privaten Nachrichten werden die Konversationen jedoch nicht gelöscht, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

3.4 Ihre geteilten Inhalte und Reaktionen im sozialen Netzwerk

Im sozialen Netzwerk bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, Inhalte mit anderen zu teilen sowie auf Inhalte zu reagieren, wie z.B.:

  • Kommentare zu verschiedene Inhalte
  • Beiträge in Gruppen
  • Geteilte Beiträge und Links

Sichtbarkeit
Ihre geteilten Inhalte und Reaktionen im sozialen Netzwerk sind grundsätzlich für alle Nutzer im sozialen Netzwerk sichtbar.
In einzelnen Funktionen ist die Sichtbarkeit gegebenenfalls eingeschränkter (z.B. Sichtbarkeit nur für Kontakte). In solchen Fällen wird im Rahmen der Funktion auf die Sichtbarkeit hingewiesen. Bitte beachten Sie, dass auch bei eingeschränkter Sichtbarkeit Ihre geteilten Inhalte und Reaktionen über Ihr eigenes Netzwerk hinaus sichtbar werden können, wenn sie von Ihren Kontakten weiter geteilt werden.

Speicherdauer
Sofern Sie Ihre geteilten Inhalte und Reaktionen nicht bereits selbst gelöscht haben, löschen oder anonymisieren wir diese, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

3.5 E-Mail-Adresse(n)

Die elektronische(n) Postadresse(n), die Sie angegeben haben, verwenden wir, um Ihnen regelmäßig Status-E-Mails (z.B. Wartungsmeldungen), es sei denn Sie haben einer solchen Verwendung widersprochen. Außerdem nutzen wir die E-Mail-Adressen, die Sie angegeben haben um Ihr Profil für andere Nutzer des sozialen Netzwerks auffindbar zu machen und Ihr Profil diesen Nutzern anzeigen zu können.

Speicherdauer
Sofern Sie die E-Mail-Adressen nicht bereits selbst gelöscht haben, löschen wir diese, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

 

4. Sites

Communicare bietet auf den Communicare-Websites bestimmte Sites.
Jede Site hat einen (1) oder mehrere Verantwortliche, genannt Site-Eigentümer. Jede Site und die dort zur Verfügung gestellten Inhalte (z. B. Doumente, Termine, Foren, Blogs etc.) sind stets nur den Mitgliedern dieser Site zugänglich.

 

5. Verarbeitung von Daten im Auftrag von Communicare

Communicare beauftragt im Einzelfall externe Dienstleister mit dem Support oder der Entwicklung im Zusammenhang mit Communicare und stellt diesen hierfür in einzelnen Fällen, soweit notwendig, Daten der Communicare-Mitglieder zur Verfügung. Hierfür wird stets ein gesonderter Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Commnicare trifft dabei auch technische Vorkehrungen, um einen möglichen Missbrauch solcher Daten seitens der externen Dienstleister zu vermeiden.  

Falls eine Entwicklung oder ein Support die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Staaten außerhalb der Europäischen Union ("Drittländer") vorsieht, trifft Communicare die datenschutzrechtlich erforderlichen vertraglichen Regelungen zur Gewährleistung eines angemessenen Schutzniveaus für personenbezogene Daten mit dem externen Dienstleister.

Communicare stellt Communicare-Mitgliedern Dienstleistungen zur Verfügung, die die Verarbeitung von eigenen Daten und/oder denen Dritter betreffen. Wenn Sie eine entsprechende Anwendung oder Dienstleistung von Communicare aktivieren, erfolgt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Ihrem Auftrag und Ihrer Verantwortung. Communicare stellt Ihnen geeignete Funktionen zur Verwaltung der Daten und insbesondere zur Löschung der Daten zur Verfügung, die Communicare in Ihrem Auftrag verarbeitet. Sie haben das Recht und die Möglichkeit, die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Ihrem Auftrag jederzeit zu beenden.

 

6. Einladungen

Als Communicare-Mitglied können Sie andere Personen (auch Nicht-Mitglieder) zur Mitgliedschaft bei sog. Sites einladen. Communicare verarbeitet die dabei erhobenen Daten im Auftrag des Communicare-Mitgliedes ausschließlich zu diesem Zweck und verwenden sie für keine anderen Zwecke.
Die E-Mail-Adressen, an die die Einladungen versendet wurden, werden bei Communicare nicht gespeichert.
Bitte beachten Sie, dass der Empfänger der Einladung Ihren Namen angezeigt bekommt, wenn Sie eine Einladung versenden.

 

7. Suchfunktionen

Die Communicare-Dienste bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Suche bestimmter anderer Communicare-Mitglieder. Diese verschiedenen Suchfunktionen unterstützen Sie z.B. dabei, andere Communicare-Mitglieder mit ähnlichen Interessen zu finden. So können Sie genau die Kontakte finden, die Sie wirklich suchen – und damit Ihr persönliches Netzwerk ganz gezielt erweitern.

 

8. Cookies

"Cookies" sind kleine Dateien, die es uns ermöglichen, auf Ihrem PC oder sonstigem Endgerät spezifische, auf Sie, den Nutzer, bezogene Informationen zu speichern, während Sie die Communicare-Dienste nutzen. Cookies helfen uns zum Beispiel dabei, die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer unserer Internetseiten zu ermitteln, das Nutzungsverhalten auf unserer Website zu analysieren, die Werbewirksamkeit einzuschätzen, die Sicherheit zu erhöhen, sowie unsere Angebote für Sie möglichst komfortabel, effizient und interessant zu gestalten.
Die Communicare-Dienste benutzen nach Ihrer Anmeldung (mit E-Mail-Adresse und Passwort) sogenannte "Session-Cookies", mit denen Sie während der Dauer Ihres Besuchs identifiziert werden können. Nach dem Ende der Sitzung verfallen Session-Cookies automatisch. Sie können diese Session-Cookies mit der Funktion "Anmeldedaten speichern" für eine automatische Anmeldung dauerhaft speichern. Die Session-Cookies enthalten dann Teile Ihrer Anmeldedaten in verschlüsselter Form. Die automatische Anmeldung auf zwei (2) verschiedenen Rechnern ist in diesem Fall allerdings nicht möglich.
Zum anderen benutzen die Communicare-Dienste "permanente Cookies", um Informationen über Besucher festzuhalten, die wiederholt auf Communicare-Dienste zugreifen. Der Zweck des Einsatzes dieser permanenten Cookies besteht darin, unsere Produkte und Dienstleistungen für Sie kontinuierlich zu verbessern. Die permanenten Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Name, IP-Adresse etc. werden nicht gespeichert. Eine Einzelprofilbildung über Ihr Nutzungsverhalten findet nicht statt.
Sie können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, sobald ein Cookie gesendet wird. Sie können Cookies auch jederzeit von der Festplatte ihres PC löschen. Bitte beachten Sie aber, dass die Nutzung der Communicare-Dienste nicht möglich ist, wenn Session-Cookies abgelehnt werden.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG.

 

9. Log-Dateien

Bei jedem Seitenaufruf werden Zugriffsdaten in einer Protokolldatei, dem Server-Log, gespeichert. Der dabei gespeicherte Datensatz enthält die folgenden Daten:

  • die Uhrzeit, den Status, die Anfrage, die Ihr Browser an den Server gestellt hat, die übertragene Datenmenge sowie die Internetseite, von der Sie auf die angeforderte Seite gekommen sind (Referrer), sowie
  • die Produkt- und Versionsinformationen des verwendeten Browsers (User-Agent).

Communicare benutzt hierfür das standardisierte "combined" Logfile-Format des Apache Webservers. Dabei wird jedoch Ihre IP-Adresse nach Beendigung des Besuchs der Communicare-Website nicht gespeichert. Vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungspflichten werden IP-Adressen von Nutzern nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adressen derart verändert, dass die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

Communicare verwendet die Protokolldaten (Logs) anonymisiert, also ohne Zuordnung oder Hinweise auf Ihre Person, für statistische Auswertungen. Communicare kann so z.B. erfahren, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten die Angebote der Communicare-Websites besonders beliebt sind und wie viel Datenvolumen auf den Communicare-Websites erzeugt wird. Zudem kann Communicare durch die Log-Dateien mögliche Fehler erkennen, z.B. fehlerhafte Links oder Programmfehler, und die Log-Dateien damit für die Weiterentwicklung der Communicare-Websites verwenden. Communicare verknüpft die im Server-Log gespeicherten Seitenabrufe und Nutzungen nicht mit einzelnen Personen. Communicare behält sich eine Nutzung von Daten aus Log-Dateien vor, wenn aufgrund bestimmter Tatsachen der Verdacht besteht, dass Nutzer die Communicare-Websites und/oder die Communicare-Dienste gesetz- oder vertragswidrig nutzen. Dies dient sowohl dem Schutz der Communicare-Mitglieder bzw. Nutzer, der Sicherheit der Communicare-Mitglieder- und Nutzerdaten, als auch den Communicare-Websites und den Communicare-Diensten.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG. 

 

10. Rechte der betroffenen Person (§ 15 Abs. 2 lit. b KDG)

10.1 Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie - sofern nicht ein gesetzlicher Ausnahmefall gegeben ist - gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

10.1.1 Auskunftsrecht (§ 17 KDG)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und damit im Zusammenhang stehende weitergehende Informationen.

10.1.2 Recht auf Berichtigung (§ 18 KDG)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen

10.1.3 Recht auf Löschung (§ 19 KDG)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der Gründe des § 19 Abs. 1 KDG zutrifft und kein Ausnahmetatbestand eingreift.

10.1.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung (ehemals: Sperre) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des § 20 Abs. 1 KDG gegeben ist und kein Ausnahmetatbestand eingreift.

10.1.5 Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des § 22 Abs. 1 KDG gegeben sind und kein Ausnahmetatbestand eingreift.

10.1.6 Widerspruchsrecht (§ 23 KDG)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von § 6 Abs. 1 lit. f (kirchliches Interesse oder Ausübung öffentlicher Gewalt) oder § 6 Abs. 1 lit. g (Wahrung berechtigter Interessen) KDG erfolgt, Widerspruch einzulegen.

10.1.7 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

10.1.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10.1.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (§ 48 Abs. 1 KDG)

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen Vorschriften dieses Gesetzes oder gegen andere Datenschutzvorschriften verstößt. Die Einhaltung des Dienstwegs ist dabei nicht erforderlich.

10.2 Wenn Sie sich auf unserer Webseite registriert haben, so haben Sie teilweise die Möglichkeit, Ihre gespeicherten Daten selbst einzusehen,
zu berichtigen und zu löschen.

10.3 Wenn Sie darüber hinaus Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten wünschen oder weitergehende Fragen über die Verarbeitung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten haben, sowie eine Korrektur oder Löschung Ihrer Daten veranlassen möchten, so wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 11 „Ausübung des Widerspruchs- und Widerrufsrechts“ angegebene Kontaktadresse.

 

11. Ausübung des Widerspruchs- und Widerrufsrechts

Sie haben ggf. das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen (s. o. 10.1.6). Zudem haben Sie das Recht, eine an uns erteilte Einwilligung –beispielsweise für den Versand unseres Newsletters an Sie – mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck unverzüglich unterlassen. Einen Widerspruch oder Widerruf können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen formlos per Post,
Telefax oder Email an uns übermitteln.

11.1 Per Post

Bistum Eichstätt
Bischöfliches Ordinariat
Generalvikar Isidor Vollnhals
Luitpoldstr. 2, 85072 Eichstätt
Postfach 13 54, 85067 Eichstätt

11.2 Per Telefax

(0 84 21) 50-2 09

11.3 Per Email

info@communicare.social

 

12. E-Mail-Kontakt

Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Rechtsgrundlage
Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

13. Erteilte Einwilligungen

Soweit erforderlich haben Sie uns ggf. Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt. In diesem Fall haben wir Ihre Einwilligung jeweils protokolliert. Wir sind gesetzlich verpflichtet, den Text der jeweiligen Einwilligung jederzeit für Sie abrufbar zu halten. Selbstverständlich können Sie uns erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wie Sie Ihr Widerrufsrecht ausüben können, erfahren Sie unter Ziffer 11 „Ausübung des Widerspruchs- und Widerrufsrechts“.

 

14. Einwilligung für die Registrierung eines Benutzerkontos für Communicare

[ ] Ich möchte ein Benutzerkonto eröffnen, um mich auf der Webseite anmelden zu können. Zu diesem Zweck willige ich ein, dass meine Daten (siehe Ziffer 3.1) in der Datenbank gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem ich mich an die Adresse in der Datenschutzerklärung wende und um Löschung meines Benutzerkontos bitte. Um diesen Vorgang zu protokollieren, wird meine IP-Adresse, sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung in einer Datenbank gespeichert und erst wieder gelöscht, wenn ich die Einwilligung widerrufe, sofern eine weitergehende Speicherung nicht rechtlich erforderlich ist.
Die AGB habe ich gelesen und verstanden.

 

15. "Unter 18"

Die Mitgliedschaft bei den Communicare-Diensten ist ausschließlich volljährigen Personen vorbehalten. Eltern oder Aufsichtsberechtigte sind für den Schutz der Privatsphäre ihrer Kinder verantwortlich.

 

16. Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Sie können diese Datenschutzbestimmungen von der Communicare-Website unter dem Link "Datenschutz" abrufen und ausdrucken.